Wir freuen uns, am Mittwoch, den 1. September 2021, um 19:00 Uhr die bildungspolitische Sprecherin der Grünen im Kieler Landtag, Ines Strehlau, bei uns in Ammersbek begrüßen zu können. 

schulen in ammersbek 2021 09 01 Plakat

Die Lehrerin an einer Gesamtschule wird darlegen, welche Ausstattung für eine moderne Pädagogik nötig ist, und welche pädagogischen Möglichkeiten eine moderne Schularchitektur bietet.

Zudem werden die folgenden Fragen adressiert:

  • Welche Maßnahmen führt die Landesregierung zur Digitalisierung der Schulen durch?
  • Vor welche Herausforderungen werden die Schulen durch die Corona-Pandemie gestellt?
  • Auf welche Weise kann und wird das Land Schleswig-Holstein die Schulträger bei der Modernisierung der Schulen unterschützen?
  • Welche Weichen müssen jetzt in Berlin gestellt werden?

Im zweiten Teil wird es um konkrete Ammersbeker Themen gehen:

  • Was gibt es vom Neubau der Grundschule Bünningstedt zu berichten?
  • Wie geht man mit der Platznot in der Grundschule Hoisbüttel um?
  • Wie viele Klassen werden es zukünftig sein?
  • Wie ist der Stand der Digitalisierung?
  • Warum gibt es in Ammersbek keine weiterführende Schule?
  • Wie kommen wir, trotz Corona, gut durch den Winter?
  • ...

Es wird ausreichend Gelegenheit geben, Fragen zu stellen und mit Ines Strehlau und den Ammersbeker Grünen über Schule, Bildung und Bildungsgerechtigkeit zu diskutieren.

Die Veranstaltung wird in der Mensa der Grundschule Hoisbüttel (Teichweg 27, 22949 Ammersbek) stattfinden und soll planmäßig gegen 20:30 Uhr enden.

Corona-Maßnahmen

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 40 begrenzt.
  • es erfolgt eine Eingangskontrolle auf die 3 Gs (vollständig Geimpfte, Genesene, Getestete (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)
  • die Teilnehmer registieren sich durch Handy-Scannen des QR-Codes der Veranstaltung per Corona Warn-App, alternativ durch Ausfüllen bereit liegender Anmeldebögen.
  • am Eingang befindet sich ein Spender für das Desinfizieren der Hände
  • Es besteht grundsätzliche Pflicht zum Tragen eines qualifizierten Mund-Nasen-Schutzes innerhalb der Räume (medizinische oder vergleichbare Masken gemäß Landesverordnung). Nur auf dem eingenommenen Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden. Kinder unter 6 Jahren und Personen mit medizinischem Attest sind von der Maskenpflicht befreit.
  • Mindestabstand 1,5 m: Ein Zusammenrücken der Stühle ist nur für Personen, die aus einem Haushalt kommen, zulässig.
  • Die Mensa wird während der gesamten Veranstaltung durchlüftet.